Kuriosum naturale

Das virtuelle Kuriositätenkabinett

Über Kuriosum

Kuriosum naturale war ursprünglich eine Kolumne der Studentenzeitschrift im Fachbereich Biologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Belebt wurde die Kolumne von Florian, der seiner Zeit aktiv in der Redaktion der Zeitschrift mitgewirkt hat. Der Idee des Studium generale folgend, hat er eine Möglichkeit gesucht, sich neben dem streng-wissenschaftlichen Faktenstudium eine Nische zu schaffen, in der man sich auf die Ursprünge der modernen Naturwissenschaft zurück besinnen kann: Die Faszination für und an Umwelt und Natur, die durch Wissensdurst und Neugier am Unbekannten angetrieben wird.

Diese Faszination war einer der Hauptgründe, der die Naturalisten des 19. Jahrhunderts dazu motiviert hat, kuriose Naturobjekte zu sammeln und in sogenannten Kuriositätenkabinetten oder Wunderkammern, den Vorläufern moderner Naturkundemuseen, zu präsentieren. Der Beiname Das virtuelle Kuriositätenkabinett führt auf diese Sammlungen zurück und soll eine Verbindung zwischen der alten Sammelleidenschaft und moderner wissenschaftlicher Forschung verdeutlichen.

Das Blog ist eine digitale Weiterentwicklung und Öffnung der Kolumne und soll eine Möglichkeit bieten, die Faszination für das Unbekannte, das Absurde und Kuriose, aber auch das Wahre an Natur und Umwelt zu wecken und zu beflügeln.

© 2019 Kuriosum naturale

Thema von Anders Norén

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook